Praxisphilosophie

Herzlich Willkommen

Im Zentrum unserer ganzheitlichen Bemühungen stehen die Patienten.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse werden in immer kürzeren Abständen umfangreicher und komplexer. Die Wahrnehmung des Patienten als Ganzes geht zunehmend verloren.

Als naturheilkundlich und ganzheitlich tätiger Arzt und Osteopath kenne ich sowohl die Errungenschaften der modernen Medizin als auch die Diagnose- und Therapieverfahren der sogenannten Alternativmedizin oder Komplementärmedizin.

Mein Ziel ist es daher, patientenorientiert die optimale ganzheitliche Therapie zu finden. Hierbei spielen neben der exakten Diagnosestellung auch die Persönlichkeitsstruktur des Patienten und der gesamte körperliche Status eine wichtige Rolle.

Auch die präventive Heilkunde spielt eine wichtige Rolle. Hierdurch wird in ausführlichen Beratungen das Verständnis für die ursächlichen Auslöser von Erkrankungsbildern vermittelt, wodurch sich die Entstehung aktiv beeinflussen lässt.

Ich stehe Ihnen gerne für ein persönliches Beratungsgespräch in meiner Naturheilkundepraxis zur Verfügung.

Bitte rufen Sie uns immer zur Terminvereinbarung vorher an ! Praxistelefonnummer: 0941 56 00 13.
 

AKTUELLE INFORMATIONEN bzgl. Coronavirus:

 „Coronaimpfung beim Hausarzt“

Wir halten für interessierte Patienten eine Anmeldeliste bereit. Bitte benachrichtigen Sie uns per Email, wenn Sie eine Coronaimpfung bei uns wünschen.
Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum sowie eine Telefonnummer mit an. Sollte ein Grund für eine Priorisierung vorliegen, so geben Sie diesen auch mit an.
Sobald ein Impfstoff verfügbar ist werden wir mit Ihnen einen Termin vereinbaren.


Unsere Email hierzu lautet:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Da wir leider im Vorfeld nicht wissen, mit welchen Impfstoffen wir beliefert werden, ist eine Impfstoffwahl aktuell nicht möglich. Sollten Sie einen Impfstoff nicht wollen, so teilen Sie uns dies bitte in Ihrer Email mit. Sollten Sie zwischenzeitlich über einen anderen Weg, z.B. Impfzentrum einen Termin zur Impfung bekommen haben, sagen Sie uns bitte Bescheid.

Aktuell halten wir uns an die Priorisierung und an die Impfempfehlungen des RKI.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit nur uns bekannte Patienten impfen können.

Sollten Sie von uns einen Termin zur Impfung bekommen haben, dann drucken Sie bitte den für Sie geltenden Aufklärungsbogen und auch die Einverständnisserklärung aus und bringen Sie die jeweils ausgefüllten Unterlagen und Ihren Impfausweis zum Impftermin mit. Bei Terminvergabe teilen wir Ihnen den zur Verfügung stehenden Impfstoff mit, damit Sie dann dem richtigen Link folgen und ausdrucken können.

Aufklärungsbogen mRNA Impfstoff, z.B. Comirnaty von BioNTech:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

Einwilligung mRNA Impfstoff, z.B. Comirnaty von BioNTech:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

Aufklärungsbogen Vektor Impfstoff, z.B. Vaxzevria AstraZeneca:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

Einwilligung Vektor Impfstoff, z.B. Vaxzevria AstraZeneca:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile



Ihr Praxisteam

Praxis Dr. Pfuhl

 

Vermeiden Sie es bitte ohne telefonische Voranmeldung in die Praxis zu kommen, da Sie andere Patienten und unser Personal anstecken könnten.

Presseinformationen der DEGAM (Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin)

Bei zunehmender Ausbreitung des neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) sollte man bei Atemwegsbeschwerden (wie z.B. Halsweh, Husten, Schnupfen) und/oder Fieber immer daran denken, dass eine Infektion mit dem neuen Coronavirus vorliegen kann. Dennoch sind auch die Grippe und andere Erkältungskrankheiten derzeit immer noch möglicher Grund für solche Beschwerden.

Bin ich am Coronavirus erkrankt?

Jede Erkrankung mit Atemwegssymptomen oder Allgemein-beschwerden (Fieber) kann momentan eine Infektion mit SARS-CoV-2 sein, insbesondere wenn Sie Kontakt zu einem bestätigten Fall hatten. Bleiben Sie zunächst zuhause. Häufig ist es nicht sinnvoll oder nicht möglich, eine CoViD-19- Testung zu machen. Die regionalen Unterschiede sind groß. Bitte besprechen Sie das mit Dr. Pfuhl.

Was ist das Coronavirus?
Seit Dezember 2019 sind in China, inzwischen auch in Europa und den USA vermehrt Fälle von Atemwegserkrankungen durch SARS-CoV-2 aufgetreten (Erkrankungsname: Covid-2019). Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen; eine Ansteckung ist bereits vor Beginn der Beschwerden möglich.
Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Bronchitis erinnern, z.B. Fieber; Husten; Atemnot.

Bin ich am Coronavirus erkrankt?
Jede Erkrankung mit Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B. Fieber, starke Abgeschlagenheit) sollte abgeklärt werden.
Wenn Sie 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall hatten.


Zu den aktuellen Risikogebieten siehe auch: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html


Melden Sie sich in diesem Fall telefonisch in meiner Hausarztpraxis oder dem nächstgelegenen Gesundheitsamt (Gesundheitsamt-Suche nach PLZ: https://tools.rki.de/plztool/
Es wurde vom Gesundheitsamt auch eine Hotline unter der Nummer 09131/6808-5101 eingerichtet.

Wie kann ich mich schützen?
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen sowohl vor der Ansteckung mit Grippeviren als auch vor dem SARS-CoV-2-Virus:
– häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder Händereinigung mit einem alkoholischen Gel
– “korrektes” Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und danach Entsorgung im Abfalleimer ODER Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels (um ständig eingesetzte Handflächen nicht zu benetzen)
– Halten Sie Abstand von erkennbar erkrankten Personen, ca. 1,5 bis 2m
– Vermeiden Sie Händeschütteln!

 

Sprechzeiten:
 
 
Mo 9.00 - 12.45 Uhr   15.00 - 18.00 Uhr
Die 9.00 - 12.45 Uhr   15.00 - 17.00 Uhr
Mi 9.00 - 12.45 Uhr und nach Vereinbarung
Do 9.00 - 12.45 Uhr   15.00 - 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.45 Uhr    

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!